BuiltWithNOF
WEIHNACHTEN
GEDICHTE

Weihnachten wird es in der ganzen Welt gefeiert: Im Norden wie im Süden, im Westen wie im Osten, im Winter wie im Sommer. Ohne den Ursprung genau zu kennen, feiern das Fest viele Christen, Freidenker, Marxisten, Juden, Mohammedaner, Buddhisten, Anhänger des Taoismus und Konfuzianismus und Heiden. Der globale Markt und die Medienmächtigen erzeugen im „Weltgeist“ ein Stimmungsbild, dass zum Konsum veranlasst. Die ursprünglichen Merkmale und ihre Ideen gingen verloren. Mit den Gedichten suche ich nach neuen invarianten Merkmalen des Weihnachtfestes im Prozess der gegenwärtigen Globalisierung. Der Weihnachtsmann hat weltweit einen größeren Bekannheitsgrad als das Jesuskind.

Über den nachfolgeden Schalter mit den zwei Engeln, können sie die Gedichte als Diaschau aufrufen. Die automatische Zeiteinstellung wird aufgehoben, wenn sie während der Diaschau die rechte oder linke Pfeiltaste bedienen.

[START SEITE] [STEREOGR] [ANLEITUNG] [BILDER SCHAU] [NEUE BILDER] [GEDICHTE  SPRÜCHE] [GLÜCK WÜNSCHE] [URKUNDEN] [IM PRESSUM]